DIE DEUTSCHE SOLARINDUSTRIE : 5,5 Milliarden Euro Umsatz

Die deutsche Solarindustrie ist ein Jobmotor. Rund 40 000 Menschen in 10 000 Unternehmen erwirtschafteten im vergangenen Jahr einen Umsatz von rund 5,5 Milliarden Euro (2006: 4,9 Milliarden Euro). Bis 2010 rechnet der Bundesverband Solarwirtschaft mit einer Umsatzverdoppelung auf zehn Milliarden Euro – vorausgesetzt, das Investitionsklima verschlechtert sich nicht. Nach Verbandsangaben investierte die deutsche Photovoltaik-Branche 2007 rund 1,6 Milliarden Euro in den Auf- und Ausbau sowie die Modernisierung ihrer Solarfabriken sowie etwa 160 Millionen Euro in Forschung und Entwicklung. Insgesamt gibt es in Deutschland inzwischen mehr als 70 Solarfabriken, 16 weitere werden derzeit gebaut. 10 000 neue Arbeitsplätze sollen 2007/2008 in Industrie, Handel und Handwerk entstehen. Die meisten Firmen-Neuansiedlungen gibt es in Ostdeutschland. Allein in Sachsens Solarwirtschaft sind rund 3000 Menschen beschäftigt, in Sachsen-Anhalt 2900 und in Thüringen 2400. In Brandenburg arbeiten etwa 2200 in der Branche. In Berlin werden fast 1500 Menschen dem Photovoltaiksektor zugeordnet. jul

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben