Wirtschaft : Die Deutschen sparen am Champagner

MÜNCHEN Zum Jahrtausendwechsel soll der Champagner-Absatz weltweit alle Rekord brechen.Nur die Deutschen sind nicht in Champagner-Laune.Es sei allgemein eine Verunsicherung spürbar, erklärte der Chef von Moet Hennessy Deutschland, Markus Haug.Der größte deutsche Champagnerimporteur hat 1998 im Gegensatz zur allgemeinen Marktstagnation seinen Champagnerabsatz um fast sechs Prozent auf knapp 2,6 Mill.Flaschen gesteigert.Der Umsatz stieg um fast zehn Prozent auf 90 Mill.DM.Besorgt zeigte sich Haug über eine mögliche Mehrwertsteuererhöhung.Die Champagnereinfuhren nach Deutschland verringerten sich 1998 insgesamt leicht um 0,8 Prozent auf 19,3 Mill.Flaschen.Im Lebensmitteleinzelhandel kam es sogar zu einem Rückgang um drei Prozent.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben