DIE DEUTSCHEN TOPVERDIENER : Porsche-Chef Wiedeking Spitzenreiter

Kein deutscher Manager reicht ihm das Wasser – zumindest, was das Gehalt anbelangt: Porsche-Chef Wendelin Wiedeking verdient mit schätzungsweise 30 bis 70 Millionen Euro so viel im Jahr wie keine andere Führungskraft in Deutschland. Die Schätzungen unterscheiden sich deshalb so sehr voneinander, weil Porsche nur die Gesamtsumme aller Vorstandsbezüge veröffentlicht. Dax-Konzerne legen hingegen präzisere Daten vor. Auf Platz eins der Topverdienerliste steht demnach Deutsche-Bank-Chef Josef Ackermann mit rund 13 Millionen Euro (2006). Mit einigem Abstand folgt Henning Kagermann vom Softwareunternehmen SAP. Er bezog im vergangenen Jahr rund neun Millionen Euro. Daimler-Chef Dieter Zetsche liegt mit mehr als sieben Millionen an dritter Stelle in der Dax-Liste, gefolgt von Wolfgang Reitzle (Linde). Am wenigsten verdient Infineon-Chef Wolfgang Ziebart. Mit einem Gehalt von rund zwei Millionen Euro landet er auf Platz 30 der Topverdiener. ysh

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben