Wirtschaft : Die dritte Übernahme im Ausland im laufenden Jahr - Teilfinanzierung durch Aktientausch

kr

Die Consors Discount-Broker AG, Nürnberg, ist nach eigenen Angaben als erster deutscher Anbieter nun auch in Spanien aktiv. Die Nürnberger haben 75 Prozent der Anteile an dem spanischen Broker Siaga S.V.B, Madrid, übernommen. Für die Übernahme der restlichen 25 Prozent hält Consors eine Option. Nach Angaben von Consors-Chef Karl Matthäus Schmidt soll sie innerhalb der nächsten 24 Monate ausgeübt werden. Siaga gehöre zu den größten Online-Brokern Spaniens. Für das erste Halbjahr 1999 wies Siaga einen Gewinn vor Steuern von 1,6 (gesamtes Vorjahr 3,0) Millionen Euro aus. Die Gesamterträge beliefen sich in diesem Zeitraum auf 5,6 (11,3) Millionen Euro. Die Zahl der Orders wurde mit 300 000 angegeben. Derzeit beschäftigt Siaga 53 Mitarbeiter und verwaltet rund 15 000 Konten. Das gemeinsame Ziel von Consors und Siaga sei es, innerhalb der kommenden zwei Jahre die Nummer eins unter Spanienes Online-Brokern zu werden. Die Aquisition soll teilweise durch einen Aktientausch im Gegenwert von 20 Millionen Euro finanziert werden. Hierfür werde Consors eine Kapitalerhöhung durchführen.

Consors sei nach der Aquisition von Aixfin SA, Paris, (jetzt Consors France) und der Gründung der Consors Schweiz AG der dritte Internationalisierungsschritt im laufenden Jahr gelungen. Mit Siaga könnten die Anleger nun auch an den Börsen in Madrid und Barcelona agieren. Als interessante Märkte bezeichnete Schmidt Italien und Großbritannien; mittelfristig habe er auch Nordeuropa und zu einem etwas späteren Zeitpunkt Osteuropa im Sinn.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben