• Die EU-Kommission beschließt das Ende giftiger Schnuller und Beißringe - innerhalb von 10 Tagen müssen diese Dinge aus den Regalen genommen werden

Wirtschaft : Die EU-Kommission beschließt das Ende giftiger Schnuller und Beißringe - innerhalb von 10 Tagen müssen diese Dinge aus den Regalen genommen werden

Gut zwei Wochen vor Weihnachten hat die EU-Kommission ein Sofortverbot für PVC-Weichmacher in Baby-Spielzeug erlassen. Schnuller, Beißringe und ähnliche Produkte, in denen die so genannten Phtalate enthalten sind, müssen nun binnen zehn Tagen aus den Regalen geholt werden, teilte die EU-Kommission am Mittwoch in Brüssel mit. Die Weichmacher stellten "ein schweres Gesundheitsrisiko" für Kinder dar. Die Substanzen stehen im Verdacht, Leber und Nieren zu schädigen, da sie sich beim Beißen und Nuckeln lösen und in den Organismus gelangen können. Betroffen sind Spielzeuge für Kinder unter drei Jahren, die die fraglichen Weichmacher enthalten und die dazu gemacht sind, in den Mund gesteckt zu werden. Umweltschützer und Parlamentarier hatten an dieser Einschränkung bereits Kritik geübt und darauf hingewiesen, dass kleine Kinder grundsätzlich alles in den Mund steckten. Die EU-Kommission folgte mit ihrer Entscheidung dem einstimmigen Vorum eines Experten-Ausschusses am 1. Dezember. Ursprünglich hatte sich die Kommission bereits am 19. November für das Verbot ausgesprochen, der Ausschuss hatte die Entscheidung aber verzögert.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben