Wirtschaft : Die Fluggesellschaft LTU erwirbt 25 Airbus-Passagierflugzeuge

Die Fluggesellschaft LTU International erwirbt 25 Passagierflugzeuge des europäischen Airbus-Konsortiums, um ihre Flotte bis zum Jahr 2003 vollständig auf Airbus umzustellen. Wie LTU International und der Airbus-Konzern in Toulouse am Montag übereinstimmend mitteilten, wurde der Kauf von 18 Flugzeugen der A-320-Familie mit 174 bis 212 Sitzen und von sieben A-330-Maschinen mit bis zu 340 Sitzen vereinbart. Der Kaufvertrag für die ersten sechs Flugzeuge der A-320-Familie sei bereits am Freitag in Düsseldorf unterzeichnet worden, berichtete LTU International.

Die Umstellung auf eine reine Airbus-Flotte wurde von LTU mit Kostenersparnissen begründet. Wenn nebeneinander Flugzeuge verschiedener Hersteller betrieben würden, verursache dies Komplexitätskosten, erläuterte LTU. Bislang verkehren für LTU unter anderem noch 27 Maschinen des US-Herstellers Boeing. Die Ähnlichkeit der Airbus-Cockpits ermöglicht LTU nun nach eigenem Bekunden eine größere Flexibilität bei der Crew-Planung und erhebliche Einsparungen bei Schulungs- und Wartungskosten. Die kleineren Airbus-Maschinen will LTU auf den Flügen von Deutschland zu Ferienzielen auf den Kanarischen Inseln, im Mittelmeerraum und im Nahen Osten einsetzen, die zweistrahligen Großraumflugzeuge Richtung Nordamerika, Karibik, Afrika und Asien.

Ende 1998 war die Schweizer Fluggesellschaft Swissair als größte Gesellschafterin bei dem deutschen Tourismusriesen LTU eingestiegen. Vor einem Monat hatte die LTU-Zentrale in Düsseldorf bekannt gegeben, sie werde im Zuge eines Sanierungsplans bis zu 1600 Stellen streichen. Ab dem Winterflugplan 2000/2001 soll rund ein Fünftel des LTU-Flugangebotes gestrichen werden. LTU International Airways ist eigenen Angaben zufolge Deutschlands größter Ferienflieger und bringt jedes Jahr mehr als sieben Millionen Menschen zu mehr als 70 Zielen weltweit. Zur LTU-Gruppe mit mehr als 5000 Mitarbeitern zählen neben der Fluglinie LTU International Airways die Reiseveranstalter Meiers Weltreisen, Jahn Reisen, Tjaereborg, smile&fly, THR Tours und Marlboro Reisen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar