Wirtschaft : Die frühere Bahn-Tochter sieht sich gut gerüstet für den Kampf um die Marktführerschaft

Die frühere Bahn-Tochter Deutsches Reisebüro DER sieht sich nach einem Rekordergebnis gut gerüstet für den Kampf um die Marktführerschaft. Das seit Anfang des Jahres zu Rewe gehörende DER sei in der Position, dem Branchenprimus TUI Group Marktanteile abzujagen, sagte Gerhard Stamm, Mitglied der DER-Geschäftsführung am Dienstag in Frankfurt (Main). Die DER-Gruppe erzielte im vergangenen Jahr nach eigenen Angaben das beste Ergebnis in ihrer Geschichte.

Der Umsatz legte um 5,1 Prozent auf 7,1 Milliarden Mark zu, wie der Vorsitzende der Geschäftsführung, Peter Landsberger, sagte. Das Vorsteuerergebnis verbesserte sich um 28 Prozent auf 77,9 Millionen Mark. Wegen steuerlicher Sondereffekte stieg der Jahresüberschuss sogar um 74 Prozent auf 91 Millionen Mark. Damit habe das DER seine gesetzten Ertragsziele übertroffen. Alle Bereiche des DER, also Reiseveranstalter, Reisebüro und Geschäftsreisen, hätten zu dem Ertragswachstum beigetragen, sagte Landsberger. In den ersten drei Monaten dieses Jahres habe sich die positive Entwicklung fortgesetzt. Die Buchungseingänge stimmten optimistisch.

Die Touristikgruppe des Rewe-Konzerns - DER einschließlich Derpart und Atlas - lag 1999 nach eigenen Angaben mit einem Marktanteil von 15,5 Prozent auf dem zweiten Platz hinter der TUI-Gruppe, die einen Marktanteil von 17,5 Prozent verzeichnete.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben