Wirtschaft : Die größten Übernahmen (Hintergrund)

Setzt sich der britisch-amerikanische Mobilfunkkonzern Vodafone mit seinem Kaufangebot für den deutschen Mannesmann-Konzern durch, wäre dies nicht nur die erste feindliche Übernahme eines Unternehmens in Deutschland, sondern auch der bislang größte Firmenzusammenschluss der Wirtschaftsgeschichte: Mannesmann kostet Vodafone-AirTouch umgerechnet 128 Milliarden Dollar (240 Milliarden Mark), sollte die Übernahme gelingen. Bisher war MCI Worldcom Spitzenreiter, denn die amerikanische Telefongesellschaft zahlte 115 Milliarden Dollar für den Konkurrenten Sprint. Danach folgt die Pharmabranche: Pfizer zahlte 82 Milliarden Dollar für Warner-Lambert. Zuvor war für lange Zeit die Öl-Fusion von Exxon und Mobil für 77 Milliarden Dollar (Dezember 1998) die teuerste Übernahme. Im Bankensektor kostete der Zusammenschluss von Citicorp und Travelers, der im April 1998 vollzogen wurde, 70 Milliarden Dollar. Die größte Fusion von Unternehmen in der Autobranche nimmt sich dagegen recht bescheiden aus. Die Fusion von Daimler und Chrysler kostete im Mai 1998 nur 41 Milliarden Dollar.

0 Kommentare

Neuester Kommentar