• Die Lintec-Tochter will im Sektor digitaler Bildbearbeitung nach oben - der Börsengang ist im nächsten Jahr geplant

Wirtschaft : Die Lintec-Tochter will im Sektor digitaler Bildbearbeitung nach oben - der Börsengang ist im nächsten Jahr geplant

Die zum Computer-Konzern Lintec (Taucha bei Leipzig) gehörende Pixelnet AG will Marktführer bei der digitalen Bildverarbeitung werden. Mit dem neuen System PixelNetwork sollen die Möglichkeiten des E-Commerce im Internet mit dem Bereich der Foto-Dienstleistungen verknüpft werden. PixelNetwork wurde am Dienstag offiziell bei Orwo in Wolfen gestartet. Die börsennotierte Lintec hatte im Herbst die Markenrechte des einst renommierten Filmeherstellers, das Großlabor und die Konfektionierung (Verpackung) erworben. Mit dem Start von PixelNetwork können nun Amateurfotografen, aber auch professionell arbeitende Fotografen digital aufgenommene Fotos direkt am heimischen PC, vom Arbeitsplatz oder von öffentlichen Terminals nachbearbeiten und dann via Internet nach Wolfen schicken. Die entsprechende Zugangssoftware ist ebenfalls eine firmeneigene Entwicklung (Pixel2Picture).

Im Orwo-Labor werden Papierabzüge gefertigt und dem Kunden direkt ins Haus geschickt. Ebenso können Poster, T-Shirts oder andere Produkte in Auftrag gegeben werden. Das Unternehmen Pixelnet mit Hauptsitz in Taucha wurde 1997 als Batavia DIS GmbH gegründet und 1999 in eine Aktiengesellschaft umgewandelt. Für das Jahr 2000 ist nach eigenen Angaben der Börsengang geplant.

0 Kommentare

Neuester Kommentar