Wirtschaft : Die Mehrheit der Deutschen gegen die Aktien

Die Mehrheit der Deutschen gegen die Aktien und damit gegen Unternehmensbeteiligungen ist bekannt und wird immer wieder beklagt.Sie halten die Börsianer für Spekulanten und sehen sich lieber auf der sicheren Seite.Zwar verliert "das gute alte Sparbuch" endlich an Boden, doch auf den Wertpapiermärkten kommen für die Mehrheit der Bundesbürger allenfalls festverzinsliche Wertpapiere in Frage.Da nimmt es nicht Wunder, daß bei einer Umfrage 60 Prozent der Befragten erklärten, Geld sei ihnen wichtiger als Anteile der Firma.Dies mag an dem Vorhergesagten liegen, vielleicht aber auch daran, daß man "sein" Unternehmen von innen kennt.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar