Wirtschaft : Die Nachfrage für die Branche kommt immer noch vor allem aus dem Ausland

Der deutsche Maschinen- und Anlagenbau hat seine schwierige Phase hinter sich gelassen. Die konjunkturelle Wende schlägt sich nun auch bei den inländischen Bestellungen nieder. "Im Inlandsgeschäft zeigt sich endlich eine Bodenbildung", berichtete der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA). Die entscheidende Nachfrage für die Branche mit knapp einer Million Beschäftigten kommt aber nach wie vor aus dem Ausland. Der Auftragseingang der ausländischen Kundschaft fiel im Oktober um sieben Prozent höher aus als ein Jahr zuvor. Im Inland kamen drei Prozent weniger Bestellungen herein als vor Jahresfrist. Per Saldo bedeutet dies eine Verbesserung der Auftragslage um real zwei Prozent. Im Vergleich der Drei-Monats-Abschnitte August bis Oktober ergab sich ein Plus von drei Prozent.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben