DIE NETZ-TOCHTER : Lange Leitung zu 19 Millionen Kunden

Um das Stromnetz abzutrennen, bietet der Berliner Versorger Vattenfall Europe seine Tochter Vattenfall Europe Transmission GmbH zum Verkauf. Dieses Unternehmen erzielte 2007 Umsatzerlöse von 3,3 Milliarden Euro, knapp ein Viertel des Umsatzes der Muttergesellschaft (12,3 Milliarden). Rund 500 der 20 000 Vattenfall-Europe-Mitarbeiter gehören zur Netz-Tochter. Diese kümmern sich um den Betrieb des 9500 Kilometer langen Hochspannungsnetzes im gesamten Osten Deutschlands – also den Ländern Mecklenburg-Vorpommern bis Sachsen. Zudem betreibt Vattenfall das Netz in Hamburg. In der Länge entspricht dies etwas weniger als einem Viertel des gesamten Hochspannungsnetzes, das sich über 35 000 Kilometer übers Land erstreckt. Das Netz des Wettbewerbers Eon zieht sich mit rund 11 000 Kilometern von der Nordsee bis nach Bayern. RWE deckt den Westen ab und EnBW fast ausschließlich die Region Baden-Württemberg. Vattenfall behauptet, sein zum Verkauf stehendes Netz sei „in einem modernen Zustand“. Zudem stellt es wichtige strategische Verbindungen zwischen den Übertragungsnetzen von Dänemark,

Polen und Tschechien her. Vattenfalls Netz-Tochter versorgt mehr als 19 Millionen Menschen mit Strom und Unternehmen, die gemeinsam 20 Prozent zum deutschen Bruttoinlandsprodukt beitragen. kph

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben