Wirtschaft : Die Neuen Telefontarife 1999

CORINNA VISSER

Zu Beginn des vergangenen Jahres schockte Mobilcom die Konkurrenz mit Niedrigpreisen, die kaum ein Telefonkunde in Deutschland für möglich gehalten hatte.Und nicht nur das, das Angebot ist auch wunderbar einfach.Gespräche kosten innerhalb Deutschland 19 Pfennig - egal wann oder wohin man telefoniert.Der Kunde braucht keine Stoppuhr oder Entfernungstabellen neben das Telefon zu legen.Zudem ist es kinderleicht, das Angebot zu nutzen: Man wählt einfach die Vorwahl 01019 dafür ist keine Anmeldung erforderlich und es entstehen keine zusätzlichen Kosten.

Jetzt hat sich Mobilcom-Chef Gerhard Schmid etwas neues ausgedacht.Vom 1.Januar 1999 an sind alle Ferngespräche, die zwischen 19 und 24 Uhr über die Einwahlnummer 01019 geführt werden und nicht länger als eine Minute dauern, kostenlos.Das klingt verlockend, erweist sich bei näherer Betrachtung jedoch als Angebot mit Tücken.Der Kunde muß sich jetzt doch eine Stoppuhr neben das Telefon legen, will er tatsächlich gratis telefonieren.Denn wenn das Gespräch auch nur 61 Sekunden dauert, kostet es bereits 38 Pfennig.Wer länger telefoniert, muß auch für die erste Minute bezahlen.Da Mobilcom im Minutentakt abrechnet, muß ebenso jede weitere angefangene Minute voll bezahlt werden."Bauernfängerei" wirft die Konkurrenz Schmid vor und diesmal hat sie nicht ganz unrecht.

In absehbarer Zeit will Mobilcom der Telekom auch mit Gratistelefonaten im Ortsbereich Konkurrenz machen."Ich gehe davon aus, daß auch das kostenlose Ortstarifmodell in Deutschland eines Tages funktionieren wird", sagte Schmid im Bayerischen Fernsehen.Dem "Spiegel" sagte Schmid, daß er in diesem Jahr verstärkt Neukunden werben will und dabei auch an Bargeld-Geschenke, Gutschriften von Telefoneinheiten sowie an Verlosungen von wertvollen Preisen denke."Wir arbeiten schon sehr intensiv daran.Das kommt auf jeden Fall in diesem Jahr", sagte Schmid.

Kostenlose Telefonate will ab Mitte Februar auch das Berliner Unternehmen TeleFlash anbieten.Finanziert werden die Gespräche durch die Werbung, die sich der Telefonkunde alle 90 Sekunden anhören muß.Die Werbespots dauern zehn bis 30 Sekunden, danach kann kostenlos weitertelefoniert werden bis zur nächsten Werbeunterbrechung."Wenn Mobilcom die erste Minute kostenlos anbietet, dann sind wir trotz Werbung immer noch besser, da bei uns unbegrenzt kostenlos telefoniert werden kann.Und die ersten 90 Sekunden - also länger als eine Minute - sind werbefrei", sagt TeleFlash-Sprecher Peter Muschalle.Interessenten können sich bereits jetzt unter der Hotline 0180/512 11 31 (dieser Anruf kostet je angefangene 15 Sekunden 12 Pfennig) anmelden.Das Angebot gilt zunächst ausschließlich für ISDN-Kunden.

Die neuen Tabellen immer unter http://www.tagesspiegel.de/t-tarife

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben