Wirtschaft : Die Paktbilanz 2008

ZUGESAGT



Die Schaffung von 60.000 Ausbildungsplätzen und 30.000 Ausbildungsbetrieben pro Jahr

Jährlich 40.000 Plätze für betriebliche Erst qualifikationen

In der Bundesverwaltung wird die Ausbildungsquote auf sieben Prozent festgeschrieben

Das Ausbildungsprogramm Ost (2007 bis 2010) wird mit einem Gesamtvolumen von 22.000 Ausbildungsplätzen fortgesetzt

Außerbetriebliche Ausbildung für mindestens 36.300 Lehrlinge

Unversorgte Jugendliche, die der Einladung zur Nachvermittlung folgen, erhalten Ausbildungsangebote oder eine Qualifizierung

UMGESETZT

86.500 Ausbildungsplätze und 52.700 neue Ausbildungsbetriebe (Industrie und Handel/ Handwerk/Freie Berufe)

37.650 Plätze für Einstiegsqualifikationen, 16.300 Jugendliche wurden vermittelt

Ausbildungsquote in der Bundesverwaltung liegt bei 7,6 Prozent aller sozialversicherungspflichtig Beschäftigten

7000 Lehrlinge im Ausbildungsprogramm Ost

Förderung von 39.800 Lehrstellen in außerbetrieblicher Ausbildung

Alle zur Nachvermittlung Erschienenen haben ein Angebot erhalten (92 Prozent einen Ausbildungsplatz oder eine Erstqualifizierung)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben