Wirtschaft : Die Pharmatochter

-

13. März: Der Darmstädter Pharmakonzern Merck macht ein feindliches Übernahmeangebot für Schering

23. März: Der Aspirin-Hersteller Bayer veröffentlicht ein mit Schering abgestimmtes Konkurrenzangebot

21. Juni: Nach langem Ringen mit Merck erhält Bayer die erforderliche Zweidrittelmehrheit an Schering.

13. September: Eine außerordentliche Hauptversammlung stimmt dem Beherrschungsvertrag zu und segnet die Übernahme damit ab. Die Aktionäre stimmen zu, dass die Schering AG in Bayer Schering AG umbenannt wird.

27. Oktober: Nach der Eintragung des Beherrschungsvertrages ins Handelsregister beginnt Bayer mit der Integration. 9. November: Bayer gibt eine Neuordnung der Forschung bekannt. Künftig soll sie an den Standorten Berlin, Wuppertal und Berkeley (Kalifornien) konzentriert werden. In den USA sollen bis zu 800 Jobs wegfallen.

Dezember: Der neue Namen kommt ins Handelsregister. pet

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben