Wirtschaft : Die Produkte der deutschen Industrie sind wieder mehr gefragt

Im Mai und Juni waren die Auftragsbücher der Industrie-Unternehmen um 1,7 Prozent voller als im Vergleich zum Vorjahr, wie das Bundesfinanzministerium am Donnerstag mitteilte. Das Auftragsvolumen der westdeutschen Betriebe habe um 1,2 Prozent zugenommen, das der ostdeutschen - allerdings ausgehend von einem deutlich niedrigerem Niveau - sogar um 9,2 Prozent. Das bundesweite Plus von 1,7 Prozent ergebe sich aus einer Zunahme von einem Prozent bei der Inlandsnachfrage und 2,7 Prozent beim Export. Im Auslandsgeschäft hätten die ostdeutschen Betriebe um 17,6 Prozent zugelegt. Die im Frühjahr verzeichnete Stagnation ist laut Ministerium überwunden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben