Wirtschaft : Die Rechte der Aktionäre sollen gestärkt werden

-

In den vergangenen zwei Jahren kamen die Vertreter der Kleinaktionäre kaum zur Ruhe. Besonders am Neuen Markt habe es eine Reihe „dreister Anlegerschädigungen“ gegeben, klagt die Deutsche Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW). Fälle wie Comroad, Phenomedia oder EM.TV seien vielen Anlegern noch gut in Erinnerung. Doch nur selten würden die Aktionäre für das betrügerische Verhalten von Managern entschädigt. „Im deutschen Anlegerschutz klafft ein großes Loch“, folgert DSWChef Ulrich Hocker. Er fordert daher, die Klagemöglichkeiten gegen Manager zu erweitern. Zudem sollten Kleinaktionäre künftig mit Musterklagen gemeinsam Ansprüche auf Schadenersatz durchsetzen können. Offenbar haben die Aktionärsschützer bei der Bundesregierung bereits Gehör gefunden. Nach Informationen der „Financial Times Deutschland“ will die Regierung noch im Februar ein Maßnahmenpaket zur Stärkung des Anlegerschutzes vorlegen. msh

0 Kommentare

Neuester Kommentar