Wirtschaft : Die schwedische Möbelkette verteilt die Mehreinnahmen zum Firmenjubiläum an Belegschaft

Hochstimmung bei 40 400 Ikea-Mitarbeitern in aller Welt: Die schwedische Möbelkette erzielte am Samstag Rekordeinnahmen von umgerechnet 143 Millionen Mark (73,1 Millionen Euro). Dieses Geld wird nun komplett unter den Belegschaften aller 152 Einrichtungshäuser aufgeteilt. Das Unternehmen teilte am Montag in Stockholm mit, bei der Aktion zum 25-jährigen Firmenjubiläum seien alle bisherigen Tagesrekorde geschlagen worden. Vom Verkäufer bis zum Filialleiter kann jeder Mitarbeiter auf einen Scheck von umgerechnet gut 3 500 Mark hoffen. Für die meisten Angestellten bedeutet das Geldgeschenk einen Extra-Monatslohn, in Ländern wie China entspricht es sogar mehreren Monatseinkommen.

Auch in Deutschland hatte laut Firmensprecher in den 25 Ikea-Häusern weit mehr Andrang geherrscht als sonst an Samstagen üblich. In allen Filialen war mit Preisnachlässen oder Sonderaktionen gelockt worden. In Berlin-Spandau wurden mehr als tausend Früh-Einkäufer, die einer Aufforderung des Möbelhauses gefolgt und im Schlafanzug gekommen waren, mit einem Paket aus Bettwäsche und Handtüchern bedacht. Ikea Deutschland beziffert seine Samstagseinnahmen mit 34,5 Millionen Mark (17,6 Millionen Euro).

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben