Wirtschaft : Die Stärken des Stuttgarter Sportwagenbauers

Jeder andere Automobilhersteller hätte gern die Ertragsraten des Stuttgarter Sportwagenbauers. Eine Umsatzrendite von sechs Prozent nach Steuern wird von keinem anderen Autohersteller erreicht. Luxuriöse Sportwagen sichern hohe Renditen, was mit einem VW Golf oder einem Opel Astra nicht möglich ist. Trotz seiner im Vergleich zu anderen Herstellern sehr kleinen Produktionszahl von gerade 45 000 Autos pro Jahr kommt Porsche inzwischen auf eine recht große Modellvielfalt. Mit dem neuen SUV wird das Angebot noch größer, gleichzeitig bieten sich zusätzliche Möglichkeiten zur Kostensenkung. Mit der Boxster-Produktion bei Valmet in Finnland hat es Porsche geschafft, unternehmerische Risiken zu verlagern. Zudem ist der Boxster als verhältnismäßig preisgünstiges Auto auf den Markt gekommen. Damit werden jüngere Käuferschichten für die Marke interessiert, Kunden, die später zu einem größeren PorscheModell wechseln könnten. Als Anbieter von Entwicklungsdienstleistungen verfügt Porsche über ein sehr weit reichendes automobiles Know-how.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben