Wirtschaft : Die Star Alliance Partnern soll optimale Verbindungen zur Weltausstellung anbieten

Die Deutsche Lufthansa ist elfter Weltpartner der Expo 2000. Ein entsprechender Vertrag wurde am Donnerstag in Hannover unterzeichnet. "Als Weltpartner wollen wir Botschafter für die Expo sein, zusammen mit unseren Star Alliance Partnern optimale Verbindungen zur Weltausstellung anbieten und einen inhaltlichen Beitrag leisten", sagte Lufthansa-Vorstand Thomas Sattelberger. Expo-Geschäftsführer Thomas Volk begrüßte es, mit der Lufthansa eine der führenden Fluggesellschaften mit dem größten Streckennnetz der Welt an Bord zu haben. Die Lufthansa kündigte einen umfassenden Sonderflugplan zur Expo 2000 an. Mehr Komfort und eine schnellere Abfertigung biete das neu gestaltete Terminal A in Hannover. Lufthansa stellte zur Vertragsunterzeichnung eine Boeing 747 mit den Namen Hannover vor. Eine Expo-Weltpartnerschaft kostet 30 Millionen Mark. Zu den Weltpartnern gehören unter anderem die Deutsche Bahn, die Deutsche Telekom, DaimlerChrysler und VW.

0 Kommentare

Neuester Kommentar