Wirtschaft : Die Tricks der 0190-Abzocker

Die Methoden der Betrüger werden immer raffinierter

NAME

Eine alltägliche Begebenheit: Ein Telefonkunde wählt eine Nummer und das Freizeichen ertönt, aber niemand antwortet. Was der Kunde nicht ahnt – dieser Anruf kommt ihn teuer zu stehen. Unseriöse Anbieter haben es auf das Geld der Handynutzer abgesehen und beweisen dabei viel Kreativität. „Sie rufen ein Handy an, legen jedoch auf, bevor das Gespräch angenommen wird. Im Display erscheint dann eine unbekannte Nummer“, sagt Torsten Elsner, Redakteur des Internetdienstes Tariftip.de. Kunden, die zurückrufen, landen dann auf einer teuren Hotline. „Damit der Handybesitzer nicht auf den ersten Blick erkennt, dass er es mit einer 0190-Nummer zu tun hat, verschleiern einige Anbieter ihre Nummern mit der internationalen Vorwahl (0049) für Deutschland“, sagt Elsner. Die Verbraucherzentralen warnen auch vor Betrügereien mit Auslandsvorwahlen von Kiribati (00686) und von den Salomonen (00677). Andere Anbieter locken per SMS mit Gewinnversprechen oder Flirt-Nachrichten. „Diese sollen dann unter einer 0190-Nummer abgerufen werden“, sagt Elsner. Besonders tückisch ist die Freizeichen-Masche. Der Kunde wählt die unbekannte Nummer und hört nur ein Freizeichen, das kommt jedoch vom Band. Der Kunde wartet ahnungslos – aber der Gebührenzähler tickt bereits. hin

0 Kommentare

Neuester Kommentar