Wirtschaft : Die Turbotechnik fürs Handy

-

WAS SIE KANN

Um einfach nur mobil zu telefonieren, braucht man UMTS nicht. Das „Universal Mobile Telecommunications System“ ist vielmehr eine Mobilfunktechnik, die dank der hohen Datenübertragungsraten ganz neue Anwendungen möglich macht: So können nicht nur Fotos, sondern auch kurze Filme ruckelfrei übertragen werden. Außendienstmitarbeiter können problemlos mobil auf die Datenbanken ihrer Firma zugreifen, ihre EMail-Korrespondenz auf Reisen erledigen oder an Videokonferenzen teilnehmen. Wer sich unterwegs langweilt, kann sich Musik oder Spiele aus dem Netz herunterladen – schneller als mit dem DSL-Anschluss zu Hause.

WO ES SIE GIBT

Im Februar diesen Jahres startete Vodafone als erster Anbieter in Deutschland mit einem UMTS-Angebot. Vodafone beschränkte sich dabei zuerst auf den Verkauf einer PC-Karte für die schnelle Datenübertragung mit mobilen Computern und sprach damit vor allem Geschäftskunden an. Erst im Mai startete Vodafone den Verkauf von UMTS- Handys und erschloss so auch den Privatkundenmarkt . Alle anderen deutschen Anbieter folgten später diesem Beispiel. Genaue Zahlen , wie viele UMTS-Kunden die Anbieter bereits gewonnen haben, will noch kein Unternehmen verraten. vis

0 Kommentare

Neuester Kommentar