Die US-Börse : Die Rallye könnte enden

Um 250 Prozent ist der Dow Jones seit der Finanzkrise gestiegen. Doch nun könnte die Kehrtwende am Aktienmarkt kommen.

Börsianer werden die Wahlnacht durchmachen. Sollte Trump gewinnen, befürchten Experten einen Aktienabsturz.
Börsianer werden die Wahlnacht durchmachen. Sollte Trump gewinnen, befürchten Experten einen Aktienabsturz.Foto: AFP

Die Kurse amerikanischer Aktien kannten in den vergangenen Jahren vor allem eine Richtung: nach oben. Um 250 Prozent hat der Dow Jones in den vergangenen sieben Jahren zugelegt. Doch inzwischen zeichnet sich ähnlich wie beim Wirtschaftswachstum auch bei den Aktien eine Kehrtwende ab. Seit dem Höhepunkt im August ist der Dow Jones gefallen, inzwischen notiert er bereits unter 18 000 Punkten. Großinvestor George Soros meint bereits, der US-Aktienmarkt habe die beste Zeit hinter sich. Der Milliardär wettet deshalb inzwischen auf fallende Kurse.

Grafik: Tsp

Andere Investoren wollen dagegen erst einmal das Wahlergebnis abwarten, bevor sie Prognosen abgeben. Sollte sich Donald Trump durchsetzen, dürften Anleger jedoch ihr Kapital aus den USA abziehen. An den Börsen dürften in diesem Fall mindestens kurzfristig die Kurse einbrechen. Und auch der Dollar dürfte bei einem Sieg Trumps fallen. Letzteres käme den US-Firmen an sich entgegen. Schließlich ist die US-Währung derzeit sehr stark: Das bereitet Konzernen Probleme, da sie ihre Produkte dadurch im Ausland nur vergleichsweise teuer verkaufen können.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben