Wirtschaft : Die wichtigsten Regelungen

-

Die Haftungsregeln sollen konventionell arbeitende Bauern vor Verlusten schützen, falls ihre Saaten durch Pollenflug von Nachbarfeldern mit gentechnisch verändertem Anbau kontaminiert werden. Sie können den Landwirt auf Schadenersatz verklagen. Kommen mehrere Bauern in Frage, müssen sie gemeinsam haften – unabhängig vom Verschulden.

STANDORTREGISTER

Es soll künftig genau darüber Auskunft geben, auf welchen Flächen Gentechnik zum Einsatz kommt. Landwirte und Imker können damit herausfinden, ob ihren konventionell oder ökologisch hergestellten Produkten durch den Pollenflug von Genpflanzen Verunreinigung droht. Der Opposition geht die allgemeine Auskunftspflicht zu weit.

GUTE FACHLICHE PRAXIS Diese legt fest, wie die Bauern, die Felder mit gentechnisch veränderten Pflanzen bewirtschaften und ihre Umgebung vor

der möglichen Verun-

reinigung durch Genpollen schützen müssen. Im

Gesetz werden etwa Mindestabstände und Sortenwahl genannt. Ein beson-

derer Schutz gilt für

ökologisch sensible

Gebiete. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar