DIE WOCHE : DIE WOCHE

Mehrere Bilanztermine

werden Aktionäre und Analysten in der Woche vor Ostern beschäftigen. Am Dienstag legt der Autozulieferer Elring-Klinger die Zahlen für 2009 vor. Der Hersteller von Dichtungen und Filtern für Motoren profitiert zunehmend vom Wachstum des chinesischen Automarkts. Die Landesbank Berlin, die bereits eine Versechsfachung ihres Gewinns gemeldet hatte, präsentiert ihren Jahresabschluss. Weitere Zahlen gibt es am Dienstag ebenfalls von Manz Automation und Xing und am Mittwoch von Roth & Rau.

Ein Börsenneuling wird am Montag in Frankfurt am Main an den Start gehen: Der Chemikalienhändler Brenntag geht mit 50 Euro pro Aktie in den Handel.

Das DIW-Konjunkturbarometer verrät am Montag, wie stark die Wirtschaft im ersten Quartal 2010 gewachsen sein dürfte. Weitere Konjunktur-Hinweise geben am Mittwoch die Auftragseingänge im Maschinenbau. Im Februar hatte der Branchenverband VDMA vorhergesagt, dass die Produktion nach einem Einbruch um 25 Prozent im vergangenen Jahr in 2010 zumindest gehalten werde. Ob das auch für die 920 000 Stellen gilt, ist unklar. Einen Hinweis geben am Mittwoch die Arbeitsmarktdaten für den März.

Die EU-Kommission entscheidet am Montag über die Übernahme des norwegischen Videokonferenzen-Spezialisten Tandberg durch den US-Netzwerkausrüster Cisco. Die Behörde hatte Wettbewerbsbedenken geäußert; die Transaktion soll einen Wert von 3,4 Milliarden US-Dollar haben.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) trifft sich am Donnerstag mit dem britischen Premierminister Gordon Brown zu Gesprächen über wirtschafts- und finanzpolitische Fragen. Merkel hatte Brown unlängst kritisiert, weil er sich der in der EU geplanten Regulierung von spekulativen Hedge-Fonds widersetzt hatte.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben