DIE WOCHE  :  DIE WOCHE 

Unternehmen, Märkte, Wirtschaftspolitik

Viel passiert nicht in den Tagen zwischen den Jahren. Selbst an den Börsen schalten Anleger und Händler einen Gang zurück. In Frankfurt wird von Montag bis Mittwoch noch normal von 9.00 bis 17.30 Uhr gehandelt, am Donnerstag endet der Handel schon um 14.00 Uhr. Silvester bleibt der Frankfurter Börsenplatz ganz geschlossen. In London, wo die meisten auf Europa spezialisierten Profi-Investoren tätig sind, wird nur am Mittwoch und Donnerstag ganztägig gehandelt. Silvester schließt die Börse dort dann am Mittag, ebenso an der Wall Street.

Am Mittwoch könnte es spannend werden, wenn bei Hochtief die Frist für das Übernahmeangebot von ACS abläuft. Sonnabend, der 1. Januar, ist dann für den Euro von Belang: Estland tritt als 17. Land der Euro-Zone bei.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben