DIE WOCHE : DIE WOCHE

Unternehmen, Märkte, Wirtschaftspolitik.

Der Euro

respektive die europäische Schuldenkrise bestimmt auch die kommende Woche. Da passt es gut, wenn Bundeskanzlerin Angela Merkel bereits am Montag auf einer Veranstaltung zum zehnjährigen Geburtstag der Einheitswährung deren Vorzüge herausstellt. Nicht viel anders wird das Thema sein beim Neujahrsempfang der Deutschen Börse (Dienstag), zumal Bundesbankpräsident Jens Weidmann zu den Bankern und Börsianern spricht. In der zweiten Wochenhälfte treffen sich alle möglichen wichtigen Leute in Davos, um auf dem Weltwirtschaftsforum über die Welt, ihre Krisen und Währungen zu palavern. Natürlich geht es auch dort um den Euro. Das gilt sowieso für Frankfurt am Main, wo nicht nur die EZB, sondern auch die Bundesanstalt für Finanzaufsicht sitzt: Auf dem Präsidentensessel löst am Dienstag Elke König Joachim Sanio ab.

In München versammeln sich am Dienstag die Siemens-Aktionäre, außer Weißwürsten gibt es Quartalszahlen. Geschäftsdaten legen am Dienstag auch Apple und die Krombacher Brauerei vor, am Mittwoch folgt SAP. Ähnlich wie der Euro wird auch die Energiewende noch eine Weile Politik und Öffentlichkeit beschäftigen. Dienstag befasst sich in München eine Konferenz mit der Versorgungssicherheit nach dem Atomausstieg und am Mittwoch ist die Förderung der Fotovoltaik einmal mehr Thema der Bundesregierung. Besinnlich wird es am Wochenende in Frankfurt am Main, wo die Messe „Christmasworld“ stattfindet.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben