DIE WOCHE : DIE WOCHE

Unternehmen, Märkte, Wirtschaftspolitik.

Der Euro und kein Ende: In dieser Woche steht einmal mehr die Lage in Spanien und Griechenland im Zentrum – vor allem aber, wie die Finanzbranche die Situation beurteilt. Am morgigen Dienstag findet in Frankfurt am Main ein Symposium der Bundesbank statt, bei dem der neue Deutsche-Bank-Chef Jürgen Fitschen spricht. Am Mittwoch lädt die European School of Management und Technology (ESMT) in Berlin zu ihrer Jahrestagung, bei der Allianz-Chef Michael Diekmann auftritt. Am Donnerstag sprechen Euro-Gruppen-Chef Jean-Claude Juncker und Bundesbank-Präsident Jens Weidmann bei einer Tagung in Mannheim, am Freitag hält EZB-Präsident Mario Draghi bei einer Tagung in Frankfurt am Main eine Rede.

In der Welt der Wirtschaft zählen Zahlen häufig mehr als Worte, und auch davon gibt es eine Menge: Am Dienstag veröffentlicht die Weltbank ihren neuen Bericht über die Wirtschaftsaussichten. Am Donnerstag werden Daten zur Inflation in der EU und den USA veröffentlicht.

Auf Unternehmensseite stehen nur wenige Termine auf der Agenda. Am Mittwoch lädt Rhön-Klinikum zur Hauptversammlung. Störfeuer gegen die geplante Übernahme durch Fresenius werden nicht erwartet, nachdem Vorstand und Aufsichtsrat die Annahme der Offerte empfohlen haben.

Die Elektromobilität spielt in dieser Woche eine Rolle. Am Mittwoch will Hersteller BMW in London Details über seine Elektroautosparte verraten. Am Donnerstag findet der Deutsche Elektro-Mobil-Kongress in Essen statt. Mehr Informationen zum Thema auf www.tagesspiegel.de/wirtschaft/emobility/.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben