DIE WOCHE : DIE WOCHE

Unternehmen, Märkte, Wirtschaftspolitik.

Prozente.

Die Weihnachts- und Silvesterpause geht zu Ende – im Mittelpunkt stehen in dieser Woche wichtige Daten zum Geld. Das Statistische Bundesamt (Montag) und sein europäisches Pendant Eurostat (Dienstag) geben Daten zur Preisentwicklung im Dezember und im gesamten Jahr 2013 bekannt. Auf die Prozentwerte wird die Europäische Zentralbank genau schauen – sollten einige Länder in die Nähe der Deflation rutschen, könnte die Notenbank ihre Geldpolitik noch aggressiver gestalten. Die Arbeitsmarktdaten für Deutschland (Dienstag) dürften keine großen Überraschungen bringen.

Profite. Der US-Aluminiumkonzern Alcoa legt am Donnerstag seine Jahreszahlen vor und eröffnet damit traditionell die Bilanzsaison. Anleger versprechen sich davon wichtige Anhaltspunkte für den zuletzt etwas orientierungslosen Aktienhandel. Weitere Unternehmen – vor allem aus den USA – folgen in der darauffolgenden Woche. brö

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben