Wirtschaft : DIE WOCHE

Unternehmen, Märkte, Wirtschaftspolitik

Die Finanzwelt

schaut am Dienstag gebannt nach Washington auf die Sitzung der US-Notenbank (Fed). Die wegen der Hypothekenkrise verunsicherten Anleger hoffen auf eine Zinssenkung der Fed. Und nachdem die US-Arbeitsmarktdaten vergangene Woche unerwartet schwach ausfielen, rechnet der Markt auch damit. Dass die Zahl der Arbeitsplätze erstmals seit vier Jahren gesunken ist, wird als Warnsignal dafür angesehen, dass sich die Krise am Hypothekenmarkt auch auf andere Sektoren auswirkt.

In Brüssel

steht am Montag die Autorität der EU auf dem Spiel. Das Luxemburger EU-Gericht erster Instanz hat zu entscheiden, ob die EU den US-Software-Konzern Microsoft 2004 zu Recht dafür bestraft hat, seine Marktmacht auszunutzen und Konkurrenten klein zu halten.

Über die Privatisierung der Bahn

wird weiter gestritten werden. Ein am Wochenende bekannt gewordenes Gutachten der Bundesländer, das die Pläne des Verkehrsministeriums als verfassungswidrig bezeichnet, erhitzt die Gemüter. Am Mittwoch soll Tiefensees Gesetzentwurf in den Bundestag eingebracht und am Freitag in erster Lesung beraten werden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben