Wirtschaft : DIE WOCHE

Unternehmen, Märkte, Wirtschaftspolitik

Die Europäische Zentralbank (EZB)

feiert am heutigen Montag ihr zehnjähriges Bestehen. Dazu reisen nicht nur die Finanzminister der Euro-Gruppe nach Frankfurt am Main. Bei einem Festakt werden auch EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso, Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und EZB-Präsident Jean-Claude Trichet sprechen. Letzterer steht am Donnerstag erneut im Mittelpunkt, wenn er den Zinsentscheid der EZB verkünden wird. Die meisten Experten rechnen damit, dass die Bank den Leitzins für die Euro-Zone bei vier Prozent belassen wird.

.

Aufschluss über die Konjunkturentwicklung

in Deutschland könnten am Donnerstag und Freitag die Auftragseingänge und Produktionszahlen der deutschen Industrie im April liefern. Noch mehr Zahlen gibt es aus den USA. Dort werden am Dienstag die Auftragseingänge der Industrie für April und die Autoabsätze für Mai bekannt gegeben. Am Freitag folgt der viel beachtete Arbeitsmarktbericht.

Bei den Unternehmen

wird die Spitzelaffäre der Deutschen Telekom im Blickpunkt stehen. Für den heutigen Montag hat Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble (CDU) zu einem Krisentreffen geladen und will an die Verantwortung der Branche appellieren. Zahlen sind dagegen in dieser Woche kaum zu erwarten. Zu den wenigen Unternehmen, die noch über das Geschäftsjahr 2007 berichten, gehört der Billigflieger Ryanair (Dienstag). Auch die Saison der Hauptversammlungen neigt sich dem Ende zu. Für Dienstag haben mit Linde und SAP noch einmal zwei Dax-Konzerne ihre Aktionäre eingeladen. Anschließend sind nur noch kleinere Unternehmen an der Reihe, unter anderem der Berliner Schreibwarenhersteller Herlitz am Mittwoch.

0 Kommentare

Neuester Kommentar