Wirtschaft : DIE WOCHE

Unternehmen, Märkte, Wirtschaftspolitik

Beherrschendes Thema in dieser Woche wird zwar weiterhin die internationale Finanzmarktkrise sein. Daneben stehen aber auch andere wichtige Termine an. Angefangen am Dienstag, wenn IG-Metall-Chef Berthold Huber in Frankfurt am Main die endgültige Tarifforderung für die Metall- und Elektroindustrie vorstellen wird. Diese dürfte bei acht Prozent liegen, nachdem sich schon die Mehrheit der Gewerkschaftsbezirke dafür ausgesprochen hat. Das wäre die höchste Forderung seit 16 Jahren.

Der Streit um das VW-Gesetz zwischen Deutschland und der EU geht weiter. Kanzlerin Angela Merkel (CDU) reist am Dienstag zur VW-Betriebsversammlung nach Wolfsburg – offenbar auch, um ihre Zustimmung zum VW-Gesetz zu demonstrieren.

Wie schätzen die Unternehmen Lage und Entwicklung der Konjunktur ein? Aufschluss darüber sollte der Ifo-Geschäftsklimaindex geben, der am Mittwoch veröffentlicht wird. Experten rechnen mit einem weiteren Rückgang des Barometers.

Die Siemens-Affäre wird weiter aufgearbeitet: Vor dem Landgericht Nürnberg-Fürth beginnt am Mittwoch der Prozess gegen den früheren Chef der Arbeitnehmerorganisation AUB, Wilhelm Schelsky, und gegen Ex-Siemens-Vorstand Johannes Feldmayer. Ihnen wird unter anderem Untreue und Steuerhinterziehung vorgeworfen.

Ebenfalls am Mittwoch entscheidet der Bundesgerichtshof, ob Gasversorger ihre Preiskalkulationen offenlegen müssen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben