Wirtschaft : DIE WOCHE

Unternehmen, Märkte, Wirtschaftspolitik

Am heutigen Montag wird in Stockholm der Nobelpreis für Wirtschaft bekanntgegeben. Ob der oder die Preisträger wissen, wie die Welt aus der Finanzkrise findet?

Denn die bleibt das wichtigste Thema, so viel ist sicher. Politisch ist einiges in Bewegung. Am heutigen Montag will das Bundeskabinett auf einer Sondersitzung ein Hilfspaket beschließen, das im Laufe der Woche von Bundestag und Bundesrat verabschiedet werden soll. Am Mittwoch kommen die Staats- und Regierungschefs der EU in Brüssel zu einem Gipfeltreffen zusammen und beraten unter anderem über die Finanzkrise.

Entscheidend sind jetzt auch die Konjunkturerwartungen. Die wichtigsten deutschen Wirtschaftsforschungsinstitute legen am Dienstag ihre Herbstprognose vor. Für 2009 werden sie wohl nahezu kein Wachstum mehr voraussagen. Am Donnerstag veröffentlicht die Bundesregierung ihre Wachstumsprognose, die entscheidend für die nächste Steuerschätzung und die Haushaltspolitik sein wird. Am Mittwoch werden die Inflationsraten für Deutschland, Euro-Zone und EU veröffentlicht, am Donnerstag die der USA.

Auch abseits der Krise gibt es viele Gipfel: So tagt in Berlin der „Tourismusgipfel“ des zuständigen Branchenverbands, bei dem am Montag Bundespräsident Horst Köhler auftritt. Am Dienstag hält Bundeskanzlerin Angela Merkel beim „Maschinenbaugipfel“ in Berlin eine Rede.

Ebenfalls am Dienstag starten die Tarifverhandlungen in der Metallindustrie von Nordrhein-Westfalen. Der Auftakt war Anfang des Monats in Hessen und Rheinland-Pfalz. Die IG Metall fordert für bundesweit 3,6 Millionen Beschäftigte acht Prozent mehr Lohn und Gehalt. mod

0 Kommentare

Neuester Kommentar