Wirtschaft : DIE WOCHE

Unternehmen, Märkte, Wirtschaftspolitik

Konsum. Angesichts der weltweiten Nachfrageeinbruchs spielt die Binnenkonjunktur eine besondere Rolle. Am Montag wagt die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) einen Ausblick. Am Dienstag folgt der Hauptverband des Deutschen Einzelhandels mit seiner Prognose für 2009.

Messen. Am Dienstag beginnt in Berlin die Fruit Logistica, die sich Handel und Transport von Frischeprodukten widmet. Am Donnerstag wird in Nürnberg die Spielwarenmesse International Toy Fair eröffnet.

Unternehmen. Wegen der Absatzkrise steht die Autoindustrie im Fokus. Am Dienstag zieht der schwedische Lastwagenhersteller Scania, der mehrheitlich Volkswagen gehört, seine Jahresbilanz 2008. Am Freitag legen der Autobauer Volvo und die Nummer eins der Branche, Toyota, Zahlen vor. Die Deutsche Bank informiert am Donnerstag über das schwierige Geschäftsjahr 2008.

Politik. Bundeskanzlerin Angela Merkel fordert in der Krise neue Regeln für die Weltwirtschaft. Über ihre Vorstellungen will sie am Donnerstag mit Vertretern der wichtigsten Wirtschaftsorganisationen – OECD, WTO, Ilo, Weltbank und IWF – in Berlin beraten. Beim Weltwirtschaftsforum in Davos hatte Merkel für die weltweite Einführung der sozialen Marktwirtschaft geworben. Diese könne nach Überwindung der Wirtschaftskrise zu international verbindlichen Regeln führen, die dann ein „Weltwirtschaftsrat“ kontrollieren könnte. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben