Wirtschaft : DIE WOCHE

Unternehmen, Märkte, Wirtschaftspolitik

Die Berichtssaison der großen Konzerne ist vorbei. Aber in der kommenden Woche legen noch einige Unternehmen aus der zweiten Reihe Zahlen für das erste Halbjahr vor, darunter die zweitgrößte deutsche Fluggesellschaft Air Berlin am Dienstag. Ebenfalls Einblick in ihre Bücher geben der Möbel- und Bauzulieferer Pfleiderer am Montag, der Finanzdienstleister AWD am Mittwoch und die Optikerkette Fielmann am Donnerstag. Am Mittwoch informiert zudem die Bayerische Landesbank über die Geschäftsentwicklung in den ersten sechs Monaten.

Auskunft über den Stand der Krise geben einige Konjunkturdaten, die in der kommenden Woche anstehen. Am Mittwoch legt das Münchner Ifo-Institut seinen monatlichen Geschäftsklimaindex vor, der als wichtiger Frühindikator für die konjunkturelle Entwicklung gilt und zuletzt gestiegen ist. Am Donnerstag veröffentlicht die Gesellschaft für Konsumforschung ihren monatlichen Index, der die Einkommens- und Konsumerwartungen widerspiegelt. Aus den USA kommen Zahlen zu Verbrauchervertrauen (Dienstag) und Einkommensentwicklung (Freitag).

Wie sehr die staatlichen Konjunkturprogramme die öffentlichen Haushalte belasten, darüber informiert das Statistische Bundesamt am Dienstag. Erwartet werden Zahlen für das Defizit des Bundes in den ersten sechs Monaten des Jahres. Am Mittwoch berät der Bundestag in einer Sondersitzung über die Pannen im Atomkraftwerk Krümmel. Die Umweltschutzorganisation Greenpeace stellt am Donnerstag in Berlin ein Energiekonzept bis 2050 vor. Ebenfalls am Donnerstag präsentiert der DGB aktuelle Zahlen zum Ausbildungsmarkt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar