Wirtschaft : DIE WOCHE

Unternehmen, Märkte, Wirtschaftspolitik

-

Am Montag bleiben die Börsen in New York wegen eines Feiertags geschlossen , es fehlen also Impulse für Frankfurt.

* * *

Ferner will Finanzminister Hans Eichel (SPD) sich am Montag zum Kampf gegen die Schwarzarbeit äußern.

* * *

Die Deutsche Börse wird am Abend nach Expertenschätzung einen deutlich gestiegenen Nettogewinn für 2004 ausweisen. Auf der Pressekonferenz am Dienstag soll es aber keine News zu den Übernahmeplänen für die Londoner Börse geben.

* * *

Der Abo-Sender Premiere nennt am Dienstag Details seines Börsengangs. Mit einer geschätzten Marktkapitalisierung von bis zu 3,5 Milliarden Euro dürfte es der größte deutsche Börsengang seit der Postbank im vergangenen Sommer werden.

* * *

Bei Henkel wird am Dienstag ein deutlicher Gewinnsprung erwartet. Ferner äußern sich Audi und ProSiebenSat1.

* * *

RWE dürfte am Donnerstag ebenfalls einen gestiegenen Gewinn bekannt geben.

* * *

Mit Interesse dürften die Märkte am Donnerstag auch verfolgen, ob von der Hypo-Vereinsbank nach den jüngsten Milliarden-Wertberichtigungen wirklich keine schlechten Nachrichten mehr kommen. Eine angeblich geplante Kapitalerhöhung hatte die Bank dementiert.

* * *

Die Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba) gibt angeblich in dieser Woche ein Gebot für die Frankfurter Sparkasse von maximal 600 Millionen Euro ab. Dies würde die Eigentümer enttäuschen. Falls der Deal scheiterte, wäre der Weg für Gespräche mit anderen Interessenten frei.

* * *

Opel-Mitarbeiter müssen sich bis Freitag entscheiden, ob sie mit einer Abfindung aus dem Unternehmen ausscheiden.

* * *

In den USA werden in dieser Woche mehrere zentrale Indikatoren erwartet: am Dienstag das US-Verbrauchervertrauen für Februar, am Mittwoch der Verbraucherpreisindex, am Donnerstag die Auftragsbilanz für langlebige Güter.

* * *

Am Mittwoch wird mit dem Ifo-Geschäftsklima-Index einer der wichtigsten deutschen Indikatoren veröffentlicht. Er gibt allmonatlich die Stimmung der Unternehmen wieder. Analysten rechnen mit positiven Signalen; es wäre der vierte Anstieg in Folge. Am Freitag folgt der GfK-Konsumklimaindex, der Aufschluss darüber gibt, ob die lahmende Binnennachfrage langsam auf Touren kommt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben