Wirtschaft : DIE WOCHE

Unternehmen, Märkte, Wirtschaftspolitik

-

Bei den großen deutschen Aktiengesellschaften beginnt diese Woche nach der Berichts die Hauptversammlungssaison. Zum Auftakt lädt am Mittwoch der größte deutsche Industriekonzern Daimler-Chrysler zum Aktionärstreffen nach Berlin. Konzernchef Jürgen Schrempp wird seinen Anteilseignern erklären müssen, wie er die Probleme seiner Welt- AG, vor allem die Qualitätsdefizite bei Mercedes, in den Griff bekommen will.

* * *

Auch der Vorstandschef von Karstadt- Quelle, Christoph Achenbach, muss um seinen Job kämpfen. Am Donnerstag tagt der Aufsichtsrat des angeschlagenen Handels-Unternehmens – und tauscht womöglich die Konzernspitze aus.

* * *

Die Konjunktur wird dem Einzelhandel kaum aus der Klemme helfen. Eine wohl erneut abgesenkte Wachstumsprognose für 2005 wird am Montag die EU-Kommission vorstellen. Bislang geht die Behörde von einer um 2,0 Prozent stärkeren Wirtschaftsleistung in der Euro-Zone aus. In Deutschland berichten die Verbände der Branchen Telekommunikation (Montag), Luft- und Raumfahrt sowie Versicherungen (beide am Mittwoch) über ihre Geschäftserwartungen für dieses Jahr. Vermutlich wird es 2005 einen Rekord bei den Firmen- Insolvenzen geben – darüber informiert der Auskunftei-Verband Creditreform am Mittwoch. Zudem gibt am Donnerstag die Entwicklung der Industrieproduktion im Februar Aufschluss über die Lage. Am Sonntag eröffnet Bundeskanzler Gerhard Schröder die Hannover-Messe , die als wichtiges Konjunkturbarometer für die Investitionsgüterbranche gilt.

* * *

Für das Wirtschaftswachstum und die Finanzmärkte gleichermaßen wichtig ist die Sitzung des Rats der Europäischen Zentralbank am Donnerstag. Dass er die Leitzinsen verändert, deren wichtigster Satz bei zwei Prozent liegt, erwarten Fachleute aber nicht. Mehr Orientierung versprechen sie sich von drei Reden des amerikanischen Notenbank-Chefs Alan Greenspan am Dienstag, am Mittwoch und am Freitag. Die Börsianer erwarten Hinweise zum Tempo der nächsten Zinserhöhungen in den USA. brö

0 Kommentare

Neuester Kommentar