Wirtschaft : DIE WOCHE

Unternehmen, Märkte, Wirtschaftspolitik

-

Am Mittwoch wird die Deutsche Bahn ihre Jahresbilanz für 2004 vorstellen. Erstmals seit drei Jahren erwartet das Unternehmen wieder einen Gewinn. Bahnchef Hartmut Mehdorn will jetzt die Weichen für den geplanten Börsengang stellen. Allerdings gibt es noch große Probleme beim Güter und beim Fernverkehr.

* * *

Auf dem Aktionärstreffen der Deutschen Börse am Mittwoch will der Chef des Hedge-Fonds TCI , Christopher Hohn, Branchenkreisen zufolge erstmals in der Öffentlichkeit auftreten. Der Großaktionär TCI hatte die Revolte, die erst den Traum von der Übernahme der Londoner Börse und dann Börsenchef Werner Seifert hinwegfegte, angeführt. Allerdings wird nicht erwartet, dass die Großaktionäre ihre Pläne für den Konzern am Mittwoch auf den Tisch legen werden.

* * *

Es gibt auch noch eine Reihe anderer Hauptversammlungen in dieser Woche. Am Dienstag trifft das Management des Karstadt- Quelle-Konzerns seine Anteilseigner – Kleinaktionärsvertreter haben bereits angekündigt, Vorstand und Aufsichtsrat des Handelskonzerns nicht entlasten zu wollen. Aufsichtsratschef Thomas Middelhoff hatte kürzlich selbst den Vorstandsvorsitz übernommen, nachdem sich der angeschlagene Konzern im April nach nur neun Monaten von Christoph Achenbach getrennt hatte. Fresenius Medical Care hält seine Hauptversammlung ebenfalls am Dienstag ab, die Lufthansa am Mittwoch.

* * *

Zur Konjunktur äußern sich in dieser Woche gleich mehrere Institute. Am Dienstag veröffentlicht das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung seine Erwartungen für das Wirtschaftswachstum, und auch die Organisation of Economic Cooperation and Development (OECD) gibt ihren Wirtschaftsausblick bekannt. Am Freitag gibt es dann Neuigkeiten darüber, ob die Deutschen wieder mehr einkaufen – denn dann publiziert die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) ihren Konsumklima-Index für Mai.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben