Wirtschaft : DIE WOCHE

Unternehmen, Märkte, Wirtschaftspolitik

-

Konjunkturdaten, Tarifverhandlungen und Branchenergebnisse prägen die kommende Woche. Dabei wird sich die Aufmerksamkeit auch auf die Reaktion der Finanz und Devisenmärkte richten. Der Dax hat den höchsten Stand seit drei Jahren erreicht und der Euro-Kurs den niedrigsten seit neun Monaten. Die Renditen auf dem Rentenmarkt bewegen sich auf einem niedrigen Niveau wie zu Kaisers Zeiten. Für Kursausschläge bei den Aktien ist am Freitag gesorgt. Dann ist „Hexensabbat“ , das heißt gleichzeitig verfallen drei Wetten auf Aktien, Indizes und Futures.

* * *

Am Montag wird der 46. Luft- und Raumfahrtsalon in Paris-LeBourget eröffnet, die größte Luftfahrt-Messe der Welt. Sie wird ganz im Zeichen einer starken Rückkehr der Amerikaner (Boeing) und ungelöster Strukturkonflikte der Europäer (EADS/Airbus) stehen. An den Publikumstagen vom 17. bis 19. Juni werdenmehr als 300000 Schaulustige erwartet. * * *

Die Tarifverhandlungen in der Druckindustrie werden am Dienstag in Frankfurt am Main fortgesetzt. Nachdem die Frage der Arbeitszeit einen Tarifkompromiss verhindert hat, wollen sich die Verhandlungspartner aufeinander zubewegen.

* * *

Die Opec trifft sich am Mittwoch in Wien zu ihrer Halbjahreskonferenz. Im Mittelpunkt steht die Frage, ob das Kartell angesichts des weiter hohen Ölpreises seine Förderung weiter erhöhen soll. Ebenfalls am Mittwoch wird die US-Inflationsrate für den Mai veröffentlicht.

* * *

Wichtige Unternehmenstermine : Stada und Qiagen laden am Dienstag zu ihren Hauptversammlungen. Eon präsentiert am Donnerstag seine Jahresbilanz.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben