Wirtschaft : DIE WOCHE

Unternehmen, Märkte, Wirtschaftspolitik

-

Ein Großereignis – nicht nur aus Berliner Sicht – lässt sich Zeit bis zum Wochenende: Am Freitag startet die Internationale Funkausstellung (IFA) , die weltweit größte Messe für Unterhaltungselektronik. Sie findet alle zwei Jahre in Berlin statt (bis 7. September). Erwartet werden fast 1200 Aussteller – das wäre ein neuer Rekord . Neue Rekorde erwartet die Branche auch bei den Umsätzen.

* * *

Bei Siemens wird der Zentralvorstand an diesem Montag zu einer Krisensitzung zusammenkommen. Dazu zählen die Kommunikationssparte Com sowie die IT- Dienstleistungen und die Logistik-Sparte. Endgültige Entscheidungen über deren Zukunft sollen aber erst zum Jahresende fallen, heißt es aus dem Konzern. Der französische Pharmakonzern Sanofi-Aventis wird am Mittwoch seine Halbjahreszahlen vorlegen. Und nicht nur berichten, welche Fortschritte der Konzern ein Jahr nach der Fusion gemacht hat, sondern auch, wie sich die neuen Medikamente in der Pipeline entwickeln. Sie sollen die Umsätze der Zukunft sichern.

* * *

Wirtschaftspolitisch ist die Woche etwas interessanter als aus Unternehmenssicht. Am Montag legt die Nürnberger Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) ihre Meinungsumfrage zum Konsumklima vor. Und erklärt, ob die Verbraucher vor der drohenden Mehrwertsteuererhöhung in Kauflaune verfallen oder lieber abwarten, was die Neuwahl tatsächlich bringt. Über die jüngste Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt berichtet die Bundesagentur für Arbeit am Mittwoch. Ebenfalls am Mittwoch gibt es neue Konjunkturdaten aus den USA, genauer: die Zahlen zum Wirtschaftswachstum für das zweite Quartal. Einen Tag später legt in Berlin der Hotel- und Gaststättenverband seine Forderungen an die Parteien vor.Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben