Wirtschaft : DIE WOCHE

Unternehmen, Märkte, Wirtschaftspolitik

-

Der Machtkampf zwischen den Pharmaunternehmen Bayer und Merck um den Berliner Konzern Schering spitzt sich in dieser Woche zu. Am Mittwoch läuft um 24 Uhr die – bereits verlängerte – Übernahmefrist von Bayer an die Schering -Aktionäre ab. Die Leverkusener streben einen Aktienanteil von 75 Prozent an, bisher halten sie jedoch erst 61,5 Prozent. Konkurrent Merck kauft derweil große Mengen an Aktien hinzu, am Freitagabend hielten die Darmstädter bereits 18,6 Prozent der Schering-Anteile – bei 25 Prozent hätten sie die Sperrminorität. Während das Schering-Management die Bayer-Offerte unterstützt, wurde ein Übernahmeversuch von Merck als feindlich eingestuft.

* * *

Aus volkswirtschaftlicher Sicht stehen in dieser Woche gleich mehrere wichtige Termine an. Am Montag veröffentlicht der Deutsche Industrie- und Handelskammertag ( DIHK ) seine Konjunkturumfrage für den Frühsommer 2006. Ebenfalls am Montag stellt das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung ( DIW ) sein Konjunkturbarometer für den Juni vor. Am Dienstag folgt das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung ( ZEW ) mit seinen Konjunkturerwartungen für den Juni und am Mittwoch das Kieler Institut für Weltwirtschaft ( IfW ) mit seiner Wachstumsprognose für 2006 und 2007.

* * *

Bei den Unternehmen richten sich alle Augen auf Volkswagen . Am Montag wollen Vorstand und IG Metall zum ersten Mal Sondierungsgespräche über die geplante Sanierung führen. Es geht um 20 000 Arbeitsplätze in Westdeutschland. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben