Wirtschaft : DIE WOCHE

Unternehmen, Märkte, Wirtschaftspolitik

-

Die Woche der Weichenstellungen steht für zwei deutsche Autokonzerne an. Im Prozess um das Volkswagen -Gesetz wird der Generalanwalt beim Europäischen Gerichtshof (EuGH) am Dienstag in Luxemburg seine Sicht darlegen. Meist folgen ihm die EuGH-Richter. Die EU-Kommission hatte gegen die Begrenzung des Aktionärsstimmrechts bei der Hauptversammlung auf 20 Prozent geklagt. Daimler-Chrysler legt am Mittwoch in Auburn Hills (USA) seine Bilanz 2006 vor und muss erklären, wie sich die hohen Verluste der US-Sparte begrenzen lassen. Einige Investoren favorisieren sogar einen Verkauf Chryslers.Vorentscheidungen könnten auch bei Airbus fallen. Am Dienstag spricht Firmenchef Louis Gallois mit Bundeswirtschaftsminister Michael Glos (CSU) über die Sanierung des Unternehmens und die Zukunft der deutschen Werke. Zahlen werden Thyssen-Krupp, Bilfinger Berger, Sanofi-Aventis am Dienstag, Douglas, MLP, AWD, Coca-Cola und die Commerzbank am Mittwoch vorlegen. Infineon lädt am Donnerstag zur Hauptversammlung. Gute Ausblicke dürften auch den Aktienmärkten Schwung verleihen.

Wie läuft das Geschäft? Darüber wird die Konjunkturumfrage der Industrie- und Handelskammern unter mehreren tausend Firmen am Mittwoch Aufschluss geben. Gleiches wird vom Konjunkturindex des Forschungsinstituts ZEW erwartet. Ebenfalls am Dienstag wird das Statistische Bundesamt erklären, wie stark die deutsche Wirtschaftsleistung im vierten Quartal 2006 gewachsen ist. brö

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben