Wirtschaft : DIE WOCHE

Unternehmen, Märkte, Wirtschaftspolitik

-

Das Ereignis der Karwoche dürfte die Hauptversammlung von Daimler-Chrysler am Mittwoch in Berlin sein. Die Aktionäre erhoffen sich Aufschluss darüber, ob sich der Autokonzern von der angeschlagenen US-Tochter Chrysler trennt. Der Aufsichtsratsvorsitzende Hilmar Kopper, einst Chef der Deutschen Bank, für den 50 Millionen Mark Peanuts waren, tritt ab – aus Altersgründen: Er ist 72.

Spannend bleibt auch der Übernahmekampf des Energiekonzerns Eon um den spanischen Versorger Endesa . Am Dienstag und am Freitag laufen wichtige Fristen für die Endesa-Aktionäre ab.

Die Deutsche Telekom und die Gewerkschaft Verdi verhandeln am Dienstag und Mittwoch weiter über den Plan des Bonner Konzerns, 50 000 Arbeitsplätze in eine Servicegesellschaft auszulagern, um die Personalkosten zu senken. In Berlin-Brandenburg könnten bis zu 10 000 Arbeitsplätze betroffen sein

Am Dienstag übergibt der Präsident des Bundeskartellamts in Bonn, Ulf Böge , die Amtsgeschäfte an seinen Nachfolger Bernhard Heitzer , bisher Leiter des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle. Böge geht in den Ruhestand.mod

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben