Wirtschaft : Die Zeiten für den Parketthandel in Frankfurt werden um eine halbe Stunde nach hinten verschoben

Die Deutsche Börse AG gab am Montag bekannt, daß die Handelszeiten im maklergestützten Präsenzhandel der Frankfurter Wertpapierbörse zum 20. September um eine halbe Stunde auf 9.00 Uhr bis 17.30 Uhr verschoben werden. Ebenso werden alle Regionalbörsen ihre Handelszeit verschieben. Ursprünglich wollte die Deutsche Börse die Öffnungszeiten des Computerhandels Xetra zum 20. September auf 9.00 bis 17.30 Uhr verschieben, den Parketthandel aber in der Zeit zwischen 8.30 Uhr und 17.00 Uhr belassen. Die Regionalbörsen hatten dieses Auseinanderfallen der Handelszeiten kritisiert und für eine Handelszeit von 8.30 Uhr bis 17.30 Uhr plädiert.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben