DIE IAA STARTET : Autobranche fürchtet die Finanzmärkte

Anlässlich der IAA hat Autoverbands-Präsident Matthias Wissmann am Montag vor einem Übergreifen der Finanzkrise auf die Realwirtschaft gewarnt. Die Stabilisierung der Märkte sei derzeit die größte Herausforderung. Die IAA mit 1032 Ausstellern ist Wissmann zufolge die weltgrößte Autoschau und

Elektromobilitätsmesse. Er betonte die Motorenvielfalt der deutschen Hersteller „von klassischen Antrieben über Hybrid, Plug-inElektrofahrzeuge bis zum reinen batteriebetriebenen Elektroauto und der Brennstoffzelle.“ Wissmann hob die Bedeutung der Zulieferer hervor. „Sie stehen für drei Viertel der Wertschöpfung eines Autos.“ ZF Friedrichshafen werde zum Beispiel ein 9-Gang-Automatik-Getriebe vorstellen und Bosch Konzepte, mit denen der Verbrauch um 30 Prozent reduziert werden könnte. Die IAA beginnt am heutigen Dienstag mit zwei Pressetagen; Donnerstag und Freitag sind für Fachbesucher reserviert, ab Sonnabend steht die IAA bis 25. September dem breiten

Publikum offen. ro

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben