Dienstleistungen : Deutschland als Exporteur auf Platz drei

Zum weltweit drittgrößten Exporteur von Dienstleistungen ist Deutschland aufgestiegen. Das geht aus einer aktuellen Statistik der Welthandelsorganisation hervor.

Berlin - Deutschland exportierte im vergangenen Jahr Dienstleistungen im Wert von mehr als 140 Milliarden Dollar (108,7 Milliarden Euro) und konnte damit Frankreich überflügeln, laut Statistik der Welthandelsorganisation, aus der das Bundeswirtschaftsministerium zitierte. Nur die USA und Großbritannien exportieren noch mehr. In einigen Branchen wie den Bau- oder Postdienstleistungen ist Deutschland demnach sogar "Exportweltmeister". Bei den Transportleistungen liegt die Bundesrepublik an zweiter Stelle.

Der Dienstleistungsexport bietet nach Ansicht des Wirtschaftministeriums noch ein großes Wachstumspotenzial. Dies zeige sich daran, dass Deutschland in diesem Bereich weiterhin mehr importiere als exportiere. Auch mache der Dienstleistungssektor bislang erst 15 Prozent der deutschen Gesamtausfuhren aus, während der Anteil etwa in Großbritannien schon bei 30 Prozent liege. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben