Wirtschaft : Dienstleistungspreise vergeben

BERLIN (Sp).Den Kienbaum-Dienstleistungspreis haben in diesem Jahr drei Unternehmen erhalten: die mediadesign akademie für ihr Ausbildungsprogramm "Satelliten-gestützes interaktives Telelearning", das brandenburgische Dorf Netzeband für die kulturelle, gastronomische und touristische Vermarktung des Ortes und das Unternehmen Wall Verkehrsanlagen, das Großstädte unter anderem mit City-Toiletten, Sitzmöbeln und Kiosken ausstattet, die nach Auffassung der Jury ästhetisch besonders anspruchsvoll sind.Netzeband und die mediadesign akademie erhielten die Preise in der Kategorie der kleinen Unternehmen, zu der die Jury Unternehmen mit einem Umsatz bis zu 15 Mill.DM im Jahr zählte.Wall Verkehrsanlagen bekam den Preis in der Kategorie der Großunternehmen, das sind nach Kienbaum Unternehmen mit einem Umsatz von mehr als 15 Mill.DM.Wall Verkehrsanlagen entwickelt "maßgeschneiderte Stadtmöblierungskonzepte" und stellt sie unentgeltlich zur Verfügung.Seine Ausgaben finanziert die Firma mit der Vermarktung von Werbeflächen.Mit dem Paradestück des Unternehmens, der behindertengerechten City-Toilette, spart etwa Berlin nach Unternehmensangaben jährlich 20 Mill.DM.

Die Kienbaum Unternehmensberatung vergibt den Preis an Unternehmensgründer.Zudem werden individuelle unternehmerische Leistungen gewürdigt.135 Unternehmen beteiligten sich an der Ausschreibung; 61 von ihnen qualifizierten sich für die Endausschreibung.Jochen Kienbaum, Geschäftsführer der Kienbaum und Partner GmbH, verglich in seiner Rede die Situation des deutschen Dienstleistungssektors mit der amerikanischen und stellte fest, daß in den USA seit 1970 doppelt so viele Dienstleistungs-Arbeitsplätze entstanden sind wie in Deutschland.Die Gewinner erhalten den "Dienstleistungsoscar James", eine Plastik der Kunsthochschule Weißensee.Je fünf Mitarbeiter reisen nach Amsterdam, um hinter die Kulissen des Blumenmarktes schauen.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar