Digitale Agenda : Bundeskabinett plant flächendeckendes Internet

In einem Eckpunkteplan will das Bundeskabinett am Mittwoch unter anderem über schnelles Internet auf dem Land und vernetztes Fahren entscheiden.

Flächendeckende Vernetzung: Glasfaserkabel sorgen unter anderem für die Übertragung von Hochgeschwindigkeitsinternet, das bis 2018 auch in ländlichen Regionen verfügbar sein soll.
Flächendeckende Vernetzung: Glasfaserkabel sorgen unter anderem für die Übertragung von Hochgeschwindigkeitsinternet, das bis 2018...Foto: picture alliance / dpa

Autonomes Fahren ist ein großes Thema dieser Tage auf der Internationalen Automobilausstellung (IAA) in Frankfurt am Main. Doch die Hersteller wissen auch: Damit das möglich wird, muss eine geeignete Infrastruktur vorhanden sein.

Schnelleres Internet auf dem Land, mehr W-Lan Hotspots oder vernetztes Fahren

Das Bundeskabinett will im Rahmen ihrer "Digitalen Agenda" dazu am Mittwoch einige Eckpunkte beschließen - unter anderem auch zu schnellem Internet auf dem Land, mehr W-Lan-Hotspots oder dem vernetzten Fahren. Außerdem berichten die zuständigen Ministerien über den Stand der Umsetzung.

Flächendeckendes Internet bis 2018

Auch abgelegene Regionen sollen bis spätestens 2018 schnelles Internet haben. Das ist ein Kernpunkt der "Digitalen Agenda" der Bundesregierung.(dpa)

5 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben