Wirtschaft : Direkt Anlage Bank: DBA übernimmt Online-Broker Self Trade

Die Direkt Anlage Bank (DAB) und die französische Self Trade wollen sich unter dem Dach der DAB als pan-europäisches E-Brokerage-Unternehmen zusammentun. Wie die DAB am Mittwoch in München mitteilte, nimmt das zusammengeschlossene Unternehmen mit rund 325.000 Kunden in Europa eine führende Position ein. Das Unternehmen sei neben Deutschland und Frankreich in Großbritannien, Italien, Spanien und in der Schweiz präsent und erreiche damit 82 Prozent der europäischen Bevölkerung. Auf der Grundlage des Schlusskurses der DAB vom Dienstag von 62 Euro werde Self Trade mit insgesamt 911 Millionen Euro (1,781 Milliarden Mark) bewertet.

Die wichtigsten Anteilseigner von Self Trade hätten bereits einer Vereinbarung zugestimmt, wonach sie ihre Anteile in DAB-Aktien umtauschen. Dabei würden vier Self Trade-Aktien gegen eine neue DAB-Aktie getauscht. Ein identisches Tauschangebot werde - vorbehaltlich der Zustimmung der französischen Börsenaufsicht - auch allen anderen Anteilseignern unterbreitet.

Sowohl die Umtauschverpflichtung als auch das Angebot an die weiteren Aktionäre müssten von der französischen Bankenaufsicht genehmigt und von den Anteilseignern der DAB auf einer außerordentlichen Hauptversammlung bestätigt werden. Diese werde voraussichtlich im November 2000 stattfinden. Die HypoVereinsbank als Hauptaktionärin der DAB habe ihre Zustimmung zur nötigen Kapitalerhöhung bereits signalisiert. "Sowie die Transaktion abgeschlossen ist, strebt die DAB die Notierung an der Pariser Börse an", teilte das Unternehmen weiter mit.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben