Wirtschaft : DIW kritisiert Steuerreform Kleine Firmen benachteiligt

NAME

Berlin (Tsp). Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) hält die Unternehmensteuerreform für verfassungswidrig. „Kleinere und mittlere Unternehmen sowie Kleinaktionäre werden durch das Steuerreformpaket tendenziell benachteiligt“, schreibt das DIW in einer Studie zur Entwicklung der Steuersysteme im internationalen Vergleich. Die Begünstigung einbehaltener Gewinne gegenüber Gewinnausschüttungen verletze den Verfassungsgrundsatz der gleichmäßigen Besteuerung aller Einkünfte. Dem DIW zufolge führt die Steuerreform in ihrer letzten Stufe 2005 zu einer deutlichen Entlastung der oberen Einkommen. Deutschland liege hier im internationalen Vergleich am unteren Rand. Steuern und Sozialbeiträge betrugen laut DIW Ende der 90er Jahre knapp 38 Prozent des Bruttoinlandsprodukts. Damit rangierte die Bundesrepublik international ebenfalls in der unteren Hälfte.

0 Kommentare

Neuester Kommentar